Interkulturelle Kompetenz kann man erlernen

Es geht schneller mit Unterstützung.  Entwickeln Sie Ihre Interkulturelle Kompetenz weiter bei interkulturellen  Trainings und Seminaren  und beim interkulturellen Coaching. erfahrung
Zeit, die Sie dafür investieren, ist gut angelegt. Es geht um Arbeit an der eigenen Wahrnehmung und Kommunikation. Es ist nicht das Wichtigste, wie viel man gesehen hat,  gereist ist und wie viele Menschen man getroffen hat.Interkulturelle Kompetenz erwirbt man indem man lernt Kulturen wahrzunehmen, Unterschiede auszuhalten und die eigene  Kommunikation und Interaktion entsprechend weiter zu entwickeln. Sie basiert auf einem ein Bündel von Denkweisen/Haltungen und Fähigkeiten, die man fördern und erlernen kann.

hr-_abteilungen1

Praxisseminar zum Beratungskoffer für Vielfalt – März 2017

  1. Es gibt in Ihrem Berufsleben Probleme oder Entwicklungsbedarf ? 
  2. Kommunikation, Kooperation, Motivation und/oder Arbeitsergebnissen könnten besser sein?
  3. Und Sie vermuten, unterschiedliche kulturelle Sichten könnten etwas damit zu tun haben?

PublikationBeratungskofferIntegration

Kommen Sie doch zu unserem Praxisseminar und schauen wir gemeinsam, welche Lösungen wir finden.

Anmeldung und Information: alder.consult@gmail.com

 

        

 

KLassiker

Anleitung zum Unglücklichsein für junge Führungskräfte

Bei Beachtung all dieser 10 Regeln ist Misserfolg garantiert.
ACHTUNG rechtzeitiges Coaching kann junge Führungskräfte zum Erfolg führen! 

  1. Nimm alles persönlich. Weigere Dich Teamprobleme, Organisations- Probleme und gesellschaftlich bedingte Probleme wahrzunehmen.
    Es geht nur ums Persönliche!
  2. Überprüfe nie, wer die letztgültige Entscheidungs- und Verantwortungsmacht in der Institution hat und was Deine Rolle als Führungskraft für Rechte und Pflichten beinhaltet.
  3. Beachte nie was um Dich herum in der Organisation oder gar außerhalb passiert.
  4. Mach alles selber, Du kannst es am besten. Sei lieb und fleißig.
  5. Sei überzeugt, dass nur Faulpelze ein Leben außerhalb der Arbeit haben.
  6. Widersprich Deinem Chef nie. Frage nie „WARUM“?
  7. Vermeide unfähige und unwillige Teammitglieder mit den Konsequenzen ihres Handelns zu konfrontieren. Bitte nie um Hilfe.
  8. Sei überzeugt, dass alle Aufgaben gleich wichtig sind und keine liegenbleiben darf.
  9. Frage nie die anderen nach ihren Prioritäten und Erwartungen.
  10. Sei überzeugt, dass Deine Erwartungen, Ziele und Wünsche unwichtig sind, rede mit niemandem drüber, nicht einmal mit Dir selber.

 

 

neujahr1-2016

Ich freue mich darauf, Sie auch 2017 wieder bei diesen drei Themen mit Coaching, Training und Beratung zu unterstützen

Das aana_8869Kennenlernen anderer Kulturen ist ein Weg um zu wachsen. „Je mehr Kulturen man kennt, desto mehr ist man ein Mensch.“
Das Finden und Nutzen von Win/Win Situationen  bringt Erfolg.
Man kann nichts ändern,  ohne sich selbst zu ändern.
Elisabeth Alder

 

REport

Beratungskoffer für kulturelle Vielfalt – kommen Sie SCHNUPPERN

Für Menschen, die hierher kommen und arbeiten stellt das heimisch werden eine Herausforderung dar. Beim Zusammenarbeiten und Miteinander- vertraut – werden hilft gute interkulturelle Supervision bzw. Coaching.

Füllen Sie Ihren Beratungskoffer für diese Herausforderung bei der Fortbildung für BeraterInnen

Sie sind noch nicht ganz sicher? Kommen Sie zum ersten Seminar SCHNUPPERN – Anmeldung alder.consult@gmail.com

REportReport in voller Länge:  https://inassets1-internationsgmbh.netdna-ssl.com/static/bundles/internationsexpatinsider/pdf/expat_insider_2016_the_internations_survey.pdf